BERATUNG UND SERVICE

 


BERATUNG

Betontechnologische Beratung und Betreuung,

Rezepturerstellung zur Herstellung von Spezialprodukten


- Mörtel und Leichtmörtel

- Leichtbeton

- Porenleichtbeton



SERVICE

Baustoffprüfung und -überwachung


- Eigenüberwachung

- Baustellenüberwachung

- Eignungsversuche im Labor und auf der Baustelle



Für hier nicht aufgeführte Dienste oder Produkte kontaktieren Sie mich bitte persönlich.

 

PLB-Auffüllung


PLB Ausgleichsschicht

 

Ringraumverfüllung




 


TECHNISCHE INFORMATIONEN


Porenleichtbeton - PLB


Porenleichtbeton, kurz PLB, besteht aus Zement, ggfls. Zusatzstoff (Füller), ggfls. Sand 0/2, Wasser und einem vorgefertigten Schaum, der der Grundmischung im Werk oder auf der Baustelle zugegeben wird.


PLB kann für die verschiedensten Einsatzzwecke in Rohdichten von 0,5 bis 2,0 kg/dm³ hergestellt werden. Die Druckfestigkeiten sind von der Rohdichte abhängig und liegen bei ca. 0,3 bis 20,0 N/mm².


PLB ist je nach Einsatzzweck extrem fließ- und pumpfähig.


Einsatzmöglichkeiten für PLB:


  • Verfüllen alter Kanäle
  • Ringraumverfüllungen (Hohlraum zwischen neuen Versorgungs-leitungen in alten Kanälen/Leitungen)

  • Isolierung/Bett für Versorgungs- und Entsorgungsleitungen

  • Verfüllen stillgelegter Tanks

  • Verfüllen alter Schächte

  • Baugrubenverfüllungen

  • Verfüllen großer unterirdischer Hohlräume

  • Ausgleichsschichten im Hoch- und Tiefbau

  • Ausgleichsschicht in der Altbausanierung

  • Auffüllungen von Höhenunterschieden einer Geschoßebene

  • Wärmedämmschicht auf Trapezblechen

  • Wärmedämmwand für Swimmingpools


PLB kann nicht als konstruktiver Endbelag (Estrich) eingesetzt werden.


Die Rezeptur wird nach Einsatzzweck und Anforderungen des Bauherrn erstellt.

 






























Porenleichtbeton - PLB


Auffüllung als Ausgleichs-

schicht


Rohdichte ca. 0,6 t/m²














Porenleichtbeton - PLB


Auffüllung als Ausgleichs-

schicht


Rohdichte ca. 0,8 t/m²
















Porenleichtbeton - PLB


Isolierung/Bett für Versorgungsleitungen

 

Baumaßnahme in 2 Verfüll-

vorgängen zur Vermeidung des Aufschwimmens der Versor-

gungsleitung


Rohdichte ca. 0,5 t/m²